KRAV MAGA - Online lernen!

 - Klicke hier ...

Effektive Gewaltprävention

Wirkungsvolle Selbstverteidigung

Selbstbewusstsein . Selbstbehauptung . körperliche Fitness
Selbstverteidigung für Jeden

Werde auch Du ein Kravist!

Für das israelische Militär entwickelt und in den letzten Jahren für die zivile Anwendung angepasst gehört Krav Maga zu den effektivsten Selbstverteidigungsmethoden der Welt.

Krav Maga beschränkt sich dabei auf wenige, intuitiv erlernbare Bewegungen. Die Teilnehmer haben so eine steilere Lernkurve und können bereits nach wenigen Stunden eine Vielzahl von unterschiedlichen Angriffen erfolgreich abwehren.

einfach zu lernen

Keine Vorkenntnisse erforderlich, basiert auf natürlichen Bewegungen

Keine Kampfkunst

Jahrelanges Training, wie in Kampfkünsten oder Kampfsport ist nicht erforderlich.

Für jeden geeignet

Keine besondere Fitness erforderlich. Keine Anforderungen an Kraft oder Gelenkigkeit.

Ohne Schnick-Schnack

Nur effiziente und einfach zu lernende Techniken ohne komplizierte Bewegungen

keine Gürtel-prüfungen

Krav Maga muss alltagstauglich sein, eine Gürtelprüfung ist daher sinnfrei. 

keine Verbands-zugehörigkeit

Die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt, keine teuren Verbands- oder Prüfungsgebühren.

Das Angebot

reguläres Training - für jeden!

  • Einstieg jederzeit möglich
  • 90-minütiges Training
  • für jeden Fitnesslevel
  • einfach zu erlernende Techniken

Tagesseminare - 
Krav Maga intensiv!

  • 4 bzw. 8 stündige Intensivseminare
  • Workshops zu speziellen Themen
  • Krav Maga in kürzester Zeit beherrschen
  • grundlegende Fähigkeiten schon nach einem Tag
Jetzt Kontakt aufnehmen

1:1 Coaching - 
der schnellste Weg!

  • Länge des Trainings frei wählbar
  • 100% auf dich abgestimmtes Training
  • Fortschritte in deiner Geschwindigkeit
  • ggf. kombiniert mit NLP und Hypnose

Warum bei Hammerfist trainieren

Bei Hammerfist stehst Du im Mittelpunkt. Ich lege großen Wert darauf dich als Person stärker und selbstbewusster zu machen. Ich bin kein Guru, kein Meister oder Sifu. Ich sehe mich als dein Wegbegleiter. Du bekommst von mir Tipps, wie Du dich verhalten und dich wehren kannst, wenn es doch mal hart auf hart kommen sollte. Aber ich verlange von dir keine Perfektion, ich verlange keine Unterwürfigkeit und will nicht angehimmelt werden. Das unterscheidet mich sicherlich von einer Vielzahl an Trainern. 

Aber soll ich dir was sagen? Das ist mir egal. Du sollst Spaß am Sport haben und dabei wichtige Lektionen über Gewaltprävention, Deeskalation und Selbstverteidigung lernen. Wenn Du nach dem Training raus kommst und das Gefühl hast etwas besser zu machen, gelassener zu sein oder mehr Selbstbewusstsein zu haben als vor dem Training, dann ist mein Ziel erreicht. 

Der Trainer

Sven Scharly

Head Instuctor
Als Jugendlicher fehlte es mir an Selbstbewusstsein. In Rangeleien war ich regelmäßig unterlegen, im Nachhinein kein Wunder. Als ich 13 war öffnete eine Taekwondo-Schule an meinem Wohnort. Von da an ging ich für gut 3 Jahre zwei Mal wöchentlich ins Training. Es kräftigte meinen Körper und gab mir Selbstbewusstsein. Durch meine neue Ausstrahlung wurde ich nicht mehr als Opfer wahr genommen und wurde komischerweise auch nicht mehr in Streitigkeiten verwickelt.

Auf Grund diverser Umstände landete ich danach beim Kraftsport. Der Drang wieder etwas mit Kampfsport oder Selbstverteidigung zu machen blieb über viele Jahre bestehen. Mal drängender mal mehr im Hintergrund. Ich interessierte mich für die vielen verschiedenen Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo, Jiu-Jitsu, Aikido und alle weiteren. Viel mehr interessierten mich aber die speziell auf Selbstverteidigung ausgelegten Systeme wie Systema, Krav Maga und andere. Fasziniert von der Effektivität beobachtete ich die lokalen Angebote.

Fast 20 Jahre später fand ich dann in Hieb- und Stichfest ein solches System. Mit Einflüssen vieler Kampfsportarten eine interessanter Ansatz. Nach einem halben Jahr merkte ich aber immer mehr, dass dies nicht dem entspricht das ich machen wollte. So kam es, dass ich nach einem Jahr schlussendlich aufhörte. Wieder beobachtete ich die lokalen Angebote. Mein Fokus lag inzwischen beim Krav Maga, einem in Israel entwickelten System zur Selbstverteidigung.

Da sich in den folgenden drei Jahren kein Angebot auftat kam die Entscheidung selbst eine Schule zu eröffnen und so machte ich im Februar 2018 die Ausbildung zum YCF! Krav Maga Basic Instructor.

Seither bilde ich Menschen darin aus, sich selbst verteidigen zu können. Ihr Selbstbewusstsein zu steigern und damit ein glücklicheres Leben zu führen.

Ergänzt wird die Selbstverteidigung, falls gewünscht oder notwendig, durch NLP- und Hypnosecoaching.

Die Trainingslocation

Die aktuellen Trainingszeiten

Mittwoch 19.30 - 21.00 Uhr
Samstag 9.00 - 10.30 Uhr

Honeywell-Gebäude in der Johannes-Maute-Straße 14

Der Trainingsraum befindet sich im 1. Stock. Von der Gottlob-Hummel-Straße aus ist der Eingang zwischen den Containern und dem Gebäude die Wareneingangs-Rampe hinunter.

Im Gebäude einfach zwei Treppen hoch und zur Türe rein.

Parkmöglichkeiten

An der Gottlob-Hummel-Straße entlang des ehemaligen Maag-Fabrikgebäudes. Dort angebrachte Reserviert-Nummernschilder haben keine Bedeutung!

Sofern frei kann auch der Honeywell-Parkplatz genutzt werden.

Weitere Parkplätze, nur teilweise kostenlos, sind in unmittelbarer Nähe zu finden.

Worauf wartest Du noch? Werde Kravist! HEUTE NOCH!

Kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich. Vereinbare doch gleich einen Termin!

Telefonisch unter +49 (0) 172 -6958 359
Per E-Mail unter interesse@hammerfist.de
16. Februar 2020
Ein Rückblick auf das erste Ganztagesseminar

Das Krav Maga Ganztagesseminar ... ... hat mich selbst so begeistert, dass ich hier einen kleinen Bericht schreiben möchte 🙂 Bereits um 8.45 Uhr waren die ersten Teilnehmer vor Ort. Die beiden männlichen Teilnehmer kamen zuerst. Beide noch völlig ohne Erfahrung was Kampfsport oder Selbstverteidigung angeht. (Die perfekte Basis für mich!). Wenige Minuten später waren […]

Weiterlesen...
6. Januar 2020
Ich bin "Pazifist", Selbstverteidigung ist nichts für mich ...

Diesen Satz höre ich immer wieder von Interessenten beim Erstgespräch. Deshalb möchte ich diesen zum Anlass nehmen und einen Beitrag schreiben. Was ist überhaupt ein Pazifist? Nun ja wenn man Wikipedia glauben darf, dann ist ein Pazifist jemand der gegen Krieg bzw. bewaffnete Konflikte ist. Wenn das also korrekt ist, dann bin ich ebenfalls Pazifist. […]

Weiterlesen...
9. Oktober 2019
Kann Gewalt für Kinder eine Lösung sein? - Ein Elterngespräch

Ich hatte heute Kontakt mit einer Mutter, die ihren Sohn zu unserem Training schicken wollte. Es gab bereits ein Vorgespräch und der Termin für das Probetraining stand schon seit längerem fest. Da ich nichts mehr gehört hatte fragte ich nochmals nach, ob der Termin stattfinden würde. Die Antwort machte mich irgendwie sprachlos und so habe […]

Weiterlesen...
lockpointer-right